headimage

Das war der BerTi-Cup 2017

Pressefoto BertiCup 2017 1
 
 

Große Spannung und gute Stimmung am Finaltag

Der Tennisclub Karken richtet das internationale Turnier in den Doppeldisziplinen um den BerTi-Cup aus

In zwei Herren-Doppel, zwei Mixed- und einem Damen-Doppel-Wettbewerb wurde beim BerTi-Cup des Tennisclubs Karken um den Turniersieg gerungen. Das beliebte Tennisturnier wurde vom 28.07. bis 06.08.2017 ausgetragen. Den Zuschauern wurde nicht nur am Finaltag auf der Anlage in Karken spannendes Tennis geboten, sondern auch in zahlreichen Vorrundenspielen während des gesamten Turniers.

Mit der Rekordteilnehmerzahl von 57 Teams traten diese in den verschiedenen Kategorien an und lieferten sich spannende Matches, bis die Sieger und Platzierten ermittelt waren.

Damit die Sportler den großen sportlichen Herausforderungen standhalten konnten, wurde mit einem täglich wechselnden Menüangebot stets für bestes leibliches Wohl gesorgt. So stieß die kleine Tennisanlage Am Woom erfreulicherweise stets an ihre Leistungsgrenze, zumal das große Zuschauerinteresse, auch von den befreundeten Ortsvereinen, immer für ein volles Haus sorgte. Da der Wettergott es überwiegend gut meinte, konnten am Sonntag alle Halbfinals und Finals ausgespielt werden.

Den Turniersieg im Herren-Doppel 60+ errangen Benedikt Heinrichs und Remy Koll vom TC Wegberg. Im Halbfinale hatten sie sich gegen Jens Cohnen und Claus Wallrafen vom TC Blau Gold Wassenberg mit 6:1 und 6:1 durchgesetzt. Im zweiten Halbfinale behielten Max Dickow (TC Karken) und Rob Severins (Deutscher Sportclub Düsseldorf) mit 2:6, 7:5 und 7:6 gegen Claus Hummelsheim und Michael Braun vom TC Wegberg die Oberhand. Im Endspiel gegen Heinrichs/Koll mussten sie sich nach spannendem Spiel knapp mit 6:7 und 5:7 geschlagen geben.

Im Finale Herren-Doppel 90+ waren Achim Okuhn vom TC Karken und Pascal Neumann vom LTC Posterholt erfolgreich. Sie konnten sich gegen Herbert Giesen und Bernd Zaleck (beide TC Blau Gold Wassenberg) durchsetzen; leider durch eine verletzungsbedingte Aufgabe von Bernd Zaleck im zweiten Satz nach einem packenden Spiel. Im Halbfinale gewannen Okuhn/Neumann mit 6:2 und 7:6 gegen Peter Jörling und Dieter Lensing (beide TV Industriepark Oberbruch). Giesen /Zaleck hatten das Finale mit einem 6:4 und 6:3-Erfolg über Peter Slangen und Kalle Aufsfeld-Feiter vom TC Karken erreicht.

Spannend ging es auch im Mixed Kategorie 60+ zu. Im ersten Halbfinale setzen sich Katrin Sonnenschein und Jens Cohnen vom TC Blau Gold Wassenberg mit 6:1 und 6:2 gegen Emily Sieben und Achim Okuhn (beide TC Karken) durch. Im zweiten Halbfinale mussten Clara Heinrichs und Michael Ulbrich verletzungsbedingt gegen Wibke Okuhn und Timo Sieben (alle TC Karken) aufgeben. Im Finale konnten dann Sonnenschein/Cohnen mit einem 6:4 und 6:0-Erfolg über Okuhn/Sieben triumphieren.

Beim Mixed 90+ standen sich im Finale die Paarungen Annette Jörling/Dieter Lensing (TV Industriepark Oberbruch/TC Rot Weiß Lieck) und Dagmar Sonnenschein/Ralf Peters (beide TC Blau Gold Wassenberg) gegenüber. Jörling/Lensing hatten das Endspiel über einen 7:6 und 7:5 Erfolg über Maria Beiten (TC Karken) und Detlef Hess (TC Vlodrop) erreicht. Sonnenschein/Peters waren mit einem 6:1 und 6:2 über Johanna Bonné und Hans van Zoelen (LTC Posterholt/TC Vlodrop) ins Finale gekommen. Den Turniersieg konnten sich Jörling/Lensing denkbar umkämpft mit 7:5 und 6:2 sichern.

Die beiden Damen-Doppel-Konkurrenzen wurden aufgrund von jeweils fünf Doppelmeldungen lediglich in Gruppenspielen durchgeführt, bei denen jeder gegen jeden spielte.

Im Damen Doppel 60+ setzen sich Kathrin Hausmann (TC Rot Weiß Lieck) und Kai Sieben (TC Karken) ungeschlagen durch. Zweitplazierte wurden, mit nur einem verlorenen Spiel, Petra Weydener und Katja Lorenz vom TC Blau Gold Wassenberg.

Denkbar knapp ging es in der Kategorie Damen-Doppel 90+ zu. Hier belegten drei Teams mit jeweils drei gewonnenen Spielen und einem verlorenem Spiel die vorderen drei Ränge. So entschied das Satzverhältnis. Die Oberhand behielten Anneliese Reiners und Kai Sieben (beide TC Karken) mit einem Satz Vorsprung vor Eli Feiter und Petra Pollmeier vom TC Haaren.

Die Turnierleiter Timo Sieben und Bernd Wolters bedankten sich im Rahmen der Siegerehrung bei allen Spielern für den stets sportlich fairen Ablauf der Begegnungen. Ein besonderer Dank galt auch den freiwilligen Helfern, die von der Platzpflege bis zur Bewirtung mitgewirkt hatten.

Das Turnier klang traditionell im Anschluss an die Finalspiele in gemütlicher Runde aus.

Tennissport-Interessierte können sich gerne über die Homepage des Karkener Tennisclubs unter www.tennisclub-karken.de kundig machen und sind jederzeit gerne auf der Anlage Am Woom willkommen.